2017 | Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember |
Archiv:1999-2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

 



März
Nollywood

PROGRAMM-ÜBERSICHT:

Sonntag, 05. März | Taxi Driver: Oko Ashewo | Nigeria 2015, Daniel Oriahi
Sonntag, 12. März | Portrait of a Lone Farmer | Nigeria, Dänemark, Deutschland 2013, Jide Tom Akinleminu
Sonntag, 19. März | Finding Fela! | USA, Nigeria 2014, Alex Gibney
Sonntag, 26. März | African Metropolis | Nigeria, Südafrika, Senegal, Elfenbeinküste, Ägypten, Kenia 2013, Jim Chuchu, Philippe Lacôte, Marie Ka, Vincent Moloi, Ahmed Ghoneimy, Folasakin Iwajomo, Carole Maloba

Nollywood, das ist Hollywood made in Nigeria. Nigerias Filmbranche ist eine der produktivsten der Welt: Sie steht mit über tausend Filmproduktionen pro Jahr hinter dem indischen Bollywood und vor dem US-amerikanischen Hollywood und ist, nebst der Landwirtschaft, zum grössten Arbeitgeber im westafrikanischen Staat herangewachsen. Nollywood steht meist für Low-Budget-Produktionen, schrille Farben und schräge Stories. Die Nische-Auswahl deckt von reizüberflutend-crazy zu authentisch-ruhig alles ab - und bringt sogar noch die Afrobeat-Legende Fela Kuti auf die Leinwand!

Kino aus Nigeria: Vier Winti-Premieren in einem Monat! Achtung: Meist nur mit englischen Untertiteln.

Programmation: Natalina Töndury

So. 05. März 2017 | 19:30 Uhr

Taxi Driver: Oko Ashewo
Nigeria 2015, 100 min, en/fr, digital
Regie: Daniel Oriahi

Adigun, ein naives Landei, reist in die Grossstadt Lagos und muss sich als Taxifahrer gegen Drogenhändler, Femmes fatales und Psychopathen durchsetzen. Ein schwarzhumoriger, schräger, durchgeknallter Film - 100% Nollywood!


Programmübersicht

 


So. 12. März 2017 | 19:30 Uhr

Portrait of a Lone Farmer
Nigeria, Dänemark, Deutschland 2013, 75 min, en/en, digital
Regie: Jide Tom Akinleminu

Ein Filmemacher mit nigerianischen Wurzeln begibt sich auf die Suche nach seinem Vater, der als Bauer in Nigeria lebt. Sein einfühlsamer Dokfilm bietet einmalige Einblicke ins nigerianische Leben. Ausgezeichnet mit dem 3sat-Dokfilmpreis.


Programmübersicht

 


So. 19. März 2017 | 19:30 Uhr

Finding Fela!
USA, Nigeria 2014, 119 min, en, digital
Regie: Alex Gibney

Ein hypnotisierendes Porträt der nigerianischen Afrobeat-Legende Fela Anikulapo Kuti, der die Rollen des Musikgenies, Revolutionärs, Frauenhelden, Kiffers und Staatsfeindes alle in sich vereinte.


Programmübersicht

 


So. 26. März 2017 | 19:30 Uhr

African Metropolis
Nigeria, Südafrika, Senegal, Elfenbeinküste, Ägypten, Kenia 2013, 92 min, en/de, digital
Regie: Jim Chuchu, Philippe Lacôte, Marie Ka, Vincent Moloi, Ahmed Ghoneimy, Folasakin Iwajomo, Carole Maloba

Sechs Kurzfilme aus den sechs afrikanischen Metropolen Lagos, Johannesburg, Dakar, Abidjan, Kairo und Nairobi geben Einblick ins afrikanische Grossstadtleben, das heute die Lebensrealität von fünfzig Prozent der afrikanischen Bevölkerung darstellt.


Programmübersicht

 


| Programm | Verein | Infos | Newsletter | Kontakt | Links | Facebook |